News


Sonntag 19. September 2010

Bischolpass

........

Da die geplanten Münstertal-Tour buchstäblich ins Wasser fiel, führte der Presi eine kleine Schar
Edgeriders von Bonaduz über die Bischolalp und das Safiental zurück nach Bonaduz.

Herrlich war's! (Kommentar Urs...)

wer's nicht glaubt soll ruhig mal nachsehen.. Fotos

Organisation: Presi; Fotos: Urs


Sonntag 22. August 2010

Jura-Tour Welschenrohr

........

Bei schönstem Sommerwetter und Temperaturen knapp über 30°C führte Alex eine kleine Schar
Edgeriders + Gäste zielsicher über flowige Trails rund um Welschenrohr. Angesagt waren, in einer Art
Sternenfahrt, 4 x 600 hm und viel Singletrails. Der Hitze und der dadurch längere Pausen wegen haben
wir die letzten 600 hm lediglich auf der Karte begutachtet und begnügten uns mit den erreichten 1800 hm.

......

Die Aufstiege waren zum Teil heftig und führten zwangsläufig zu einer Entlastung des Vorderrades.....

.....

oftmals half nur noch eine frische Abkühlung...!................... "die spinnen, diese Edgeriders!"

..

umso mehr genossen wir die tollen Abfahrten!

weiter Fotos

Organisation und Fotos : Alex


Samstag 3. Juli 2010

Edgeriders Sommernachtsfest

............

Zu Gast auf dem Bauernhof, so lautete das Moto des diesjährigen Edgeriders Sommernachtfestes.
Zu Gast waren wir in Dägerlen bei der Familie Walther

meiner ist näher, nein meiner!

Das gemütliche Beisammensein an diesem wunderschönen, heissen Sommerabend wurde
mit einer Partie Petanque abgerundet. Zusammengewürfelte 4-er Teams kämpften auf verschiedenen
Bahnen um jeden Punkt. Es sah zeitweise aus wie an einem kleinen nationales Turnier, die 6 Bahnen
reichten nicht mal aus für die vielen Teams. Es wurde erbittert aber meist mit fairen Mitteln um jeden
Punkt gekämpt. Manchmal entschieden mm um Sieg oder Niederlage.

.. das Siegerteam wurde geehrt und beschenkt...

....applaus erhielt auch das "freiwillige!!" Organisationteam des nächsten Sommernachtsfest

vielen Dank schon im voraus für's Organisieren !

.... alle Fotos vom Anlass

Organisation: Jacqueline, Lotti, Rosi, Sandy, Heiri
Fotos: Tönu


Samstag 5. Juni 2010

Ladybike-Tag mit Helen und Regi

.............

Pünktlich um 08:30 trafen wir uns beim BikeDoc. Unsere Bikes waren bereit und wir freuten uns,
das uns auf der Tour super Wetter begleitete. Machten sich doch im Voraus einige Gedanken,
was ist, wenn es an diesem Samstag regnet! Gemütlich rollten wir dann zu viert gegen 08:40 los.

Der Weg führte uns durch Winterthur nach Räterschen. Von da an ging es immer mal rauf und
wieder etwas runter. Mal in kurzen Waldstücken, mal auf Wegen mit Aussicht. Oberhalb von
Ober Schneit hatten wir dann die erste kurze rasante Abfahrt. Weiter ging es via Gerlikon nach
Frauenfeld. Natürlich fehlte auch hier die Abfahrt nicht. Wurzeln, Kies und Bäume die sich direkt
in der Ideallinie befanden begleiteten uns da. :-)

Quer durch den Frauenfelder Vitaparcour ging es wieder aufwärts über Wurzeln, die Beine waren
da ein erstes Mal richtig gefordert. :-) Das erste Tagesziel war der Stählibuck oberhalb von
Frauenfeld. Dem Zwischenziel immer näher kommend, machten wir noch eine kleine Schleife
aussenrum. Das Wetter und die Natur zeigte sich an diesem Samstag wirklich von ihrer besten
Seite. Der wolkenlose, blaue Himmel war dann schon fast "kitschig".

... ..

Endlich im Stählibuck oben angekommen, hatten wir uns die Pause doch verdient. :-)
Die schnellste Verpflegungsmöglichkeit wäre gewesen, alle einen Riegel essen und weiter geht‘s.
Doch heute war Ladybike und dementsprechend haben die Organisatorinnen einen Überraschungs-
apero organisiert. Somit war den beiden anderen auch schnell klar, warum die beiden einen
grösseren Rucksack dabei hatten!

Nach dieser Stärkung gab‘s dann noch ein kleines "Zwischen-Alternativ-Training" auf den Stähli-
buckturm. Von da aus war dann auch das nächste Ziel Iselisberg sichtbar. Mit Vorfreude auf die
Abfahrt beendeten wir unser kleines "Alternativ-Training". Auch hier war die Abfahrt wieder meistens
rasant. Mal war nicht so ganz klar wo der Weg jetzt wirklich ist (Lotti :-) !), mal schüttelten uns Wurzeln
etwas durch. Doch schlussendlich kamen alle mit einem Lächeln unten in Frauenfeld an.

Weiter rollten wir gemütlich der Murg entlang auf dem Damm bis diese sich vor Warth mit der Thur
zusammenschloss. Dort verliessen wir dann den Thurdamm nach links um im Waldstück nach
Uesslingen zu kommen. Auch der Mittagshalt musste zuerst verdient werden. Zwischenzeitlich
wurde es doch sehr warm und im Aufstieg zum Iselisberg gab es nur sehr wenig Schatten. Als
"Dessert" gab es dann zum Schluss noch ein kurzes Steigungsstück mit 22%! Der Wille war da
und so meisterten alle diese kurze und steile Schlussstück fahrend.


... .....

Nach dem Apero war der Hunger dann nicht allzu gross, und so genossen wir etwas kleines mit
Aussicht über die Thurebene. Danach ging es weiter dem Weg nach Richtung Karthause Ittingen.
Auf diesem Weg zeigte sich dann, dass es die Tage zuvor doch viel geregnet hatte. Der Weg war
stellenweise doch noch recht rutschig. Doch auch das war kein Problem. Weiter ging‘s dann wieder
nach Frauenfeld. Wieder zu diesem Wurzelweg, der unsere Beine nochmals mehr fordern sollte.
Doch ein paar nicht so freundlich gesonnene Spaziergängerinnen zwangen uns zu einem Umweg
aussenrum! Mit einem Lächeln nahmen wir auch dies unter die Räder.

Dieses Mal folgten wir dem Vitaparcours etwas länger. Noch etwas hinauf bis dann gleich auch
wieder ein Weg runter nach Lüdem ging. Nun machten wir uns dann wieder auf Richtung Winterthur.
Noch ein kurzer Aufstieg und dann quer durch den Wald auf einem doch eher matschigen Trail.
Weiter ging es dem Wanderweg nach. Die Fahrverbot-Tafeln mit dem Zusatz "Radfahren erlaubt"
brachten uns ein weiteres Lächeln ins Gesicht und wir machten uns auf über einen weiteren Trail in
einem Waldstück vor Islikon. Der Weg führte uns dann weiter nach Gachnang. Hier ging alles dem
Wanderweg nach. Auch hier kam dann noch eine letzte längere Steigung. Auch die brachten wir
hinter uns und auf der rechten Seite blickten wir wieder Richtung Iselisberg, unserem zweiten Tagesziel,
was auch schon etwas hinter uns lag.

In Oberwinterthurer Dorfkern gab‘s dann noch einen letzten halt. Hier gab‘s dann endlich noch den
verdienten Kaffee :-)

So ging auch das zweite EdgeRiders Ladybike zu Ende.... alle Fotos dazu sind hier ersichtlich.

Teilnehmerinnen: Rahel, Lotti, Regi, Helen


Sonntag 13. Dezember 2009

Sternenberg Schneebike-Tour mit dem Orginal Pfannen-Rampen-Heiri!

.............

Nach Beizenkehr mit Ovo-Appenzeller...........

.........

....lief das ganze anschliessend wie geschmiert und mann enteckte nur noch strahlende Gesichter

........

Teilnehmer: Thomas, Reto, Mario, Peter, Presi und (einheimischer) Guide Heiri!


Mittwoch 2. Dezember 2009

Es war ein nebliger, feuchter und ziemlich kühler Abend, trotzdem folgte eine ganze Schar
von Night- bzw. Edgeriders auf Ihren Stahl- oder besser gesagt Carbon-Eseln der Spur
unseres Guides durch die mystischen nebelbehangenen Wälder Winti's.....

.............

......es hatte sich nähmlich rumgesprochen dass sich ein alter Klaus und seine hübsche Kläusin
irgendwo im tiefen Wald auf unseren Besuch freuen würden.

Nach kurzer Fahrt wies uns ein kleiner steiler Fackelpfad den Weg hinauf zur alten Ruine, wo uns die
Kläuse bereits erwarteten.

Lagerfeuer

... ....ooo................

Oberklaus und Klausfrau...................................00.....Hilfskläuse...

..........

Oberklaus verteilt Würste, .............................................den einen schmeckte das so gut dass Sie
Frau Klaus sucht das Brot... ......................................glatt noch den Teller verspeissten!

Vielen Dank den Oberkläusen Felix und Corina sowie den Hilfskläusen Markus, Moni und Georg!


Sonntag 4. Oktober 2009

.......................

Ein wunderschöner Spätsommertag und angenehm milde Temperaturen begleiteten uns
von Stansstad hinauf über Lütoldsmatt, unter Chretzen zur Mittelstation der Pilatus-
Zahnradbahn: Ämsigen.
Unter der Leitung von Dani ging's dann zügig bergab, über "Regi's Zaunbremse", hinunter
nach Rolli's "ab in die Büsche du Rotwild".
Ein Stück weiter unter sind wir noch auf bekannte Wanderer gestossen (Regi und Lotti)
und weiter ging's auf einem elend langen rupigen Trail bis nach Niederstad runter.




Super-Tour Dani und Regi, danke für die Organisation. (Fotos: Marcel + unbekannte Dame...)


Samstag/Sonntag 8./9. August 2009

.......................

Die Wetterprognosen verhiessen nichts gutes, konnten jedoch die Edgeriders nicht davon
abhalten die Reise ins Engadin anzutreten, angesagt war nähmlich eine Überraschungs-
tour in der Region Albula/Monstein.
Währenddessen die halbe Schweiz am Samstag im Regen versank, erfreuten wir uns den
trockenen Verhältnissen und der sich immer wieder zeigenden Sonne.

Der Sonntag war Genuss pur, strahlende Sonne und spannende Trails.

Wer's nicht glaubt, hier geht's zu den Fotos!


Samstag/Sonntag 13./14. Juni 2009

Das Wallis-Weekend organisiert von Thomas war wieder einmal der Hammer.
2 Tage harte Aufstiege und Trails vom feinsten und das alles bei strahlender
Walliser-Sonne, Raclette, Weisswein und Aprikosenlikör...



Hier geht's zu den Bildern.


Sonntag, 12. Juli 2009

Das Swiss-Bike-Masters 2009 war wieder mal gut vertreten mit den "Oranjes" aus Winterthur.
Auf dem Aufstieg zum Schiffer hörte ich beim vorbeifahren einen kleinen jungen zu seiner
Mutter sagen: "Schau mal Mami da kommen noch viel mehr orange......"
Sie waren nicht nur zahlreich da, sondern auch erfolgreich! Sandy und Thomas Badertscher
holten in der Kategorie Sie + Er den 3. Schlussrang und in der Kategorie Gruppe/Vereine
holten sich die Edgeriders gar den Tagessieg!



Die Bilder dazu


Samstag, 4. Juli 2009

.......................

Bei traumhaftem Sommerwetter fand am Samstag 4. Juli das Edgeriders-Sommernachtsfest
statt. Per Esel oder zu Fuss im gemütlichen Tempo marschierten die Teilnehmer Richtung
Waldhütte wo uns die Gastgeber mit kühlen Getränken und Snacks erwarteten.
Nach einer spannenden Spielunde, in welcher bei verschiedenen Disziplinen, "erbittert"
um jeden Punkt gekämpf wurde ging's langsam zum gemütlichen Teil rüber.

Vielen Dank den Organisatoren Eveline, Christa, Chris und Iwan für den schönen Abend!

Bilder dazu gibt's natürlich auch: Sommernachtsfest


Mittwoch, 1. Juli 2009

..................

Edgeriders meets Rega

17 Edgeriders haben die Möglichkeit wahrgenommen die Rega-Basis am Flughafen
besuchen zu können. Unser Moderator und Fachmann Andy Halter bescherte uns
einen interessanten Abend mit vielen eindrücklichen Bildern, Zahlen, und Eckdaten
zum einzigartigen Erfolgsmodell "REGA".
Mit der Diashow, der Besichtigung des Hanggars mit der Rega-Flotte und dem abschliessenden
Besuch der Einsatzzentrale hatten wir die Möglichkeit einen Einblick in den interessanten aber
auch sehr hektischen Alltag der REGA zu nehmen.

hier geht's zu den Bildern.


Sonntag, 11. Januar 2009

.......................

Dieser Sonntag war ein Gedicht, arschkalt bei -13°C, das Blut stockte uns in den Adern,
aber landschaftlich ein absoluter Traum und die Trails waren wie immer vom Feinsten!

Gruss Euer TL


Sonntag, 28. Dezember 2008

Trailbiking im Eiszapfenland Tösstal

Gruss Euer TL


Weihnachtsbiken, 26. Dezember 2008

Es war bitterkalt bis wir die Sonne fanden, dann ein Traum!
Sternenberg.....mit Kaffe und Nussgipfel

Gruss Euer TL


3. Dezember 2008

Unter grosser Beteiligung fand am Mittwoch 3. Dezember unser alljährliches
Klausbiken statt. Thomas führte die Gruppe auf Umwegen Richtung Pfungen,
vorbei an unserem gewohnten "Klaus-Fondueplatz" und weiter in Richtung
Neftenbach.
Dort erwarteten uns Eveline und Dani mit heissem Ofenfleischkäse, Chäs-
chüechli, selber gebackenen Süssigkeiten, und haufenweise
Durstlöscher. Ein paar Bilder vom Anlass sind hier zu sehen

Vielen Dank den beiden für die Gastfreundschaft!.


3. - 26. Oktober 2008

7 Biker und 6 Hiker suchten das grosse Abenteuer fernab der guten Heimat...
und fanden noch viel mehr....

Fotos von unserer fantastischen Nepal-Reise demnächst unter "pictures"


29. September 2008

Im Zusammenhang mit der Organisation der diesjährigen Herbsttour hat unser Presi eine
Schwierigkeitsskala erarbeitet die in Zukunft bei der Organisation von Bike-Events oder
Tages-Ausflügen als Vorlage dienen sollte.
Damit hat jeder die Möglichkeit sich im Vorfeld Gedanken zu machen ob die Tour für ihn
geeignet ist.
Die Vorlage ist auch in der Rubrik "Programm" bei den "Camps" zu finden.

1 = Blutiger Anfänger.
2 = Beherrscht Ausfahrten mit der Fun-Gruppe am Mittwochabend. (Die mit den Blumen)
3 = Beherrscht die Wägli rund um Winti. Kleinere Stufen, es geht auch mal steiler abwärts.
4 = Gute Bike-Beherrschung, leicht verbockt, steil und schmal, etwas ausgesetzt, Stufen von 20-30 cm Höhe.
5 = Grobes Gelände, stark verblockt, zum Teil sehr steil, kann stark ausgesetzt sein, Stufen höher 30 cm.
6 = Gardasee vom gröbsten, sprich praktisch unfahrbar. Eben, wer sein Velo liebt, der schiebt!


20/21. September 2008

Helen und Regi mit Peter Wermelinger im Toggenburg auf "Abwegen".
Fotos davon sind hier zu sehen, Reisebericht von Helen ist auf dem Pinboard.


Edgeriders-Weekend Engadin 7.-9. September 2008

Unter rekordverdächtiger "Gross-Beteiligung" hat das Edge Riders Weekend im Engadin stattgefunden.
Die kleine Gruppe hatten jede Menge Spass. Es wurde gestrampelt, was die Beinchen hergaben, es
gab kleine aber feine Trails unter Leitung eines ortsansässigen Führers zu entdecken.

Als Belohnung für die Anstrengungen gab's am Abend tschiervi, tuorta da nusch und bira da tschlin!

Samstag, 7.9.2008



Nach einem langem beschwerlichem Aufstieg,
vorbei an dutzenden von Pilzplätzen, endlich
oben auf Mottana. Andreas offeriert uns ein Stück
tuorta da nusch, sainza trocla.

Die Aussicht ins Unterengadin ist herrlich
und entschädigt uns für die Strapazen.

 

Dieser Platz gehört jetzt uns!





Hey, moment mal, da unten ist das nicht...?

 

 


Aber klar! Bulais da crappa! (Steinpilze)

 

 

 

 

Leider waren die Maden schon vorher da.....


Sonntag, 8.9.2008

Edgewanderer auf Trailsuche.

Gefunden wurden frische Alpenmilch, hausgemachte
Speckknödel und Apfelstrudel, sowie ein brutal
schneller Wanderweg zurück nach Scuol!

 

 


29. Juni 2008
Sensationelle Nicole Fehr holt sich beim 24-Std. Rennen in Davos in der Kategorie 6h Single
im Dress der Edgeriders den 1. Platz!!!

Tolle Leistungen haben auch Helen in der Kategorie 6h Single sowie Felix in der Kategorie
24h Single gezeigt.

nach oben

 

 
Legal Disclaimer © 2001 - 2017 by Edgeriders.ch ™ // designed and programmed by cp